Design | Motion | 3D Kontakt

Leipzig & Plauen

Vor einigen Wochen war ich durch die Familie meiner Freundin in Leipzig und Plauen. Einige Verwandte, darunter ihre Großtante, die ihren Geburtstag dort feierte, leben in Plauen und so kam ich zum ersten mal dort hin. Ich war zuvor noch nie in dieser Stadt und hatte noch nichtmal was von ihr gehört. „Kein Wunder“ wird sich mancher denken, denn die heute ca. 60.000 Einwohner verteilen sich großflächig in einer teilweise ziemlich leblosen Stadt. Dennoch hat sie Potential, wie man an den vielen oft unbewohnten Altbauten erkennen kann. Sie lassen erahnen, dass hier mal mehr los war, und tatsächlich: Plauen war mal groß! Unfassbar, aber vor mehr als hundert Jahren lebten hier mal etwa 130.000 Menschen und Plauen gehörte ab 1904 zu den damals noch wenigen Großstädten in Deutschland. Und nicht nur das. Bereits im Jahre 1893 wurde vertraglich geregelt, dass hier eine der ersten elektrischen Straßenbahnen, die Plauener Tram, gebaut wurde. Sie fährt heute noch und ist eines der Wahrzeichen der Stadt.

Darüber hinaus gibt es jedoch in Plauen leider relativ wenig zu entdecken, und so machten wir uns auf in das wesentlich lebhaftere Leipzig. Ich war zum ersten Mal in der Stadt, die manchen als das neue Berlin gilt. Zugegeben, dazu fehlen noch ein paar Einwohner und die Hektik auf den Straßen ist auf ein weit erträglicheres Maß beschränkt. Aber an günstigen Altbauten, einer lebhaften Subkultur und vielen coolen Lokalitäten mangelt es der Stadt wirklich nicht. In Leipzig kann man überall lecker essen, im Sommer im wunderschönen Klara-Zetkin-Park abhängen und in der Distillery, einem der ältesten und renommiertesten Techno-Clubs Deutschlands, die Nacht zum Tag machen. Darüber hinaus bietet Leipzig jede Menge Kultur und Architektur. Ich mag die Stadt und werde gerne wiederkommen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.